Sozialakademie Wien

Als erfahrener Spezialist für akademische und berufsbegleitende Aus- und Weiterbildungen, gründete die Wirtschaftsakademie Wien die Sozialakademie Wien um auf die zunehmenden Veränderungen des Arbeitsmarktes und der Nachfrage nach qualifizierten Experten im Sozialbereich zu reagieren. Ziel ist es, Erwachsenen berufsbegleitend solides Know-How in Sozialmanagement, Sozialpädagogik, Sozialwirtschaft, Management, Führung, Projektmanagement und Recht zu vermitteln und sie für den nächsten Karriereschritt optimal vorzubereiten.
 

Unsere Vision

Wir nehmen speziell auf die Bedürfnisse Berufstätiger Rücksicht und bieten daher ganz bewusst ein präsenzphasenfreies Studium als Alternative zu anderen, weniger flexiblen Studienmodellen an.

Mit dieser Methode setzen wir neue Maßstäbe in der Erwachsenenbildung Österreichs und öffnen bislang verborgene Türen  zu berufsbegleitenden Weiterbildungen mit zeitlich und örtlich flexiblen akademischen Kursen von Universitäts- und FH-Professoren, Dozenten und Fachexperten aus der Praxis.

Unsere Vision ist es, interessierten oder voll ausgelasteten Erwachsenen die Möglichkeit zu geben, sich nach deren Interessen und zeitlichen Verfügbarkeiten qualitativ hochwertig auf akademischem Niveau aus- und weiterzubilden.

Um diese Vision wahrzumachen, setzen wir auf modernste Online-Lernmethoden, professionelle Betreuung und stellen den Studierenden einen permanenten Online-Zugang zu Kursen, Lehrmaterialien und Prüfungen zur Verfügung.
 

Unsere Kompetenz

  • Das Wissen wird mit modernsten Lehrmethoden online als Fernstudien vermittelt.
  • Bei der Konzeption der Studienprogramme wird darauf Wert gelegt, dass die Aus- und Weiterbildungen auch berufsbegleitend von Personen mit und ohne Vorstudien, realisierbar sind.
  • Flexibles, zeit- und ortsunabhängiges Lernen mit professioneller Betreuung ist unser oberstes Ziel.
  • Durch die Zusammenarbeit mit Hochschulen und Experten aus der Praxis, gewährleisten wir die Qualitätssicherung auf akademischen Niveau.

 

Unsere Mission: Akademische Weiterbildung zu fairen Studiengebühren

  • Gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • Qualität in der Lehre
  • Qualität in der Studierendenbetreuung
  • Absolventen haben durch eine wertvolle Ausbildung einen profunden Kompetenzerwerb und Wettbewerbsvorteil am Arbeitsmarkt

 

Unsere Philosophie: Was uns auszeichnet

  • Akademische Qualität in der Weiterbildung
  • Innovativ und digital Lehren und Lernen
  • Fairness und Vertrauen mit Partnern: Win-Win für alle Beteiligten
  • Immer hinter dem stehen zu können, was wir anbieten
  • Vertrauen und Empfehlung der Studierenden sind die beste Zukunftsgarantie

 

Unsere Leitsätze für alle Studienprogramme

  • Akademische Weiterbildung & Qualität: Solides akademisches Niveau im Unterricht und in den Prüfungsleistungen.
  • Digitaler Studienbetrieb: Digitalisierter Studienbetrieb der die Möglichkeiten moderner Kommunikationsformen voll ausschöpft.
  • Fachexpertise: Ein professionelles akademisches Dozenten-Team garantiert den Unterricht in Schwerpunktfächern mit Fachwissen und Praxisbezug. Für jedes Fach gibt es einen Experten, nicht einen Experten für alle Fächer.
  • Betreuung: Studierende werden umfassend betreut – ganz wie in einem regulären Studium. Administrative und fachliche Fragen und Anliegen können ganzjährig bearbeitet werden.
  • Zeit und Ort des Studiums – Flexibel: Keine Zeitvorgaben, keine Ortsvorgaben, keine Präsenz am Studienort, keine vorgegebenen Prüfungstermine/-zeiträume, keine verbindlichen virtuellen Veranstaltungstermine. Durch die Digitalisierung ist der Ort und die Zeit, zu der man lernt, individuell und wird nicht durch den Lehrgang vorgegeben.
  • Modulsystem und Abschlüsse: Alle Unterrichtsfächer werden gemäß akademischer Standards für Hochschulen entwickelt, in Modulen konzipiert und durchgeführt.
  • Zielgruppenöffnung: Chancenöffnung gegenüber Weiterbildungssuchenden ohne bisheriger akademischer Karriere. Weiterbildungschancen für alle, nicht nur für Eliten: für einen breiten Zugang zur Weiterbildung für eine gehobene Qualifizierung am Arbeitsmarkt.

 

Evaluation und Qualitätssicherung

  • Wissenschaftlicher Beirat, bestehend aus Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis, Dozenten aus fachspezifischen Branchen, Wissenschaftler und Lehrende von Universitäten, Fachhochschulen und Akademien aus den Bereichen Sozialwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften, Wirtschaftsinformatik, Management, Gesundheitsbereich, etc.
  • Weiterentwicklung des Curriculums und didaktischen Konzepts sowie qualitätsverbessernder Maßnahmen durch den wissenschaftlichen Beirat.
  • Regelmäßige Schaltung von Umfragen in Unternehmen zur Ermittlung von Lehrinhalten und erwünschten Anpassungen bzw. Erweiterungen des Kurssegments.
  • Jährliche Überprüfung und Aktualisierung aller eingesetzten Kursmaterialien, der Relevanz der Fallstudien im Zusammenhang mit den wissenschaftlich vermittelten Lehrinhalten sowie Kontrolle der Prüfungsmodalitäten.
  • Regelmäßige Evaluierung aller Module durch die Studierenden.
  • Analyse von Motivationsschreiben der Bewerber für die jeweiligen Lehrgänge.
  • Regelmäßige Analyse der Erfahrungsberichte aktiv Studierender.
  • Befragung der Absolventen nach Beendigung des Lehrgangs und Umsetzung von Maßnahmen hinsichtlich der aufgezeigten Verbesserungspotentiale.
  • Befragung der Absolventen 12 Monate nach Beendigung der Lehrgänge im Rahmen eines Karriereverlaufsfragebogens.
  • Ergebnisse der Evaluierung werden zum Zwecke der ständigen Qualitätsverbesserung und Weiterentwicklung des Studienprogramms systematisch dokumentiert und von der wissenschaftlichen Leitung regelmäßig ausgewertet, um gegebenenfalls entsprechende Maßnahmen zur Qualitätssicherung und -verbesserung abzuleiten und umsetzen.

 

Unsere Besonderheiten

  • Alle Studienprogramme sind österreichweit in Form von betreuten, vollständig digitalen Online-Lehrveranstaltungen ohne Präsenzphasen absolvierbar.
  • Die Ausbildungen eignen sich hervorragend für Berufstätige und voll ausgelastete Personen.
  • Unsere Studierenden bleiben während der gesamten Ausbildung flexibel und können von überall zu jederzeit mit ihrem Studium beginnen, es fortsetzen und abschließen.
  • Der Lehrkörper der Sozialakademie Wien besteht aus Universitäts- und Fachhochschulprofessoren, Universitätsdozenten sowie Lehrenden aus der Praxis.
  • Erfahrene Praktiker runden die theoretischen Lehrinhalte durch Vermittlung von Fallbeispielen und wertvollen Erfahrungen aus dem Berufsfeld ab.
  • Im Portfolio mit dabei sind auch Weiterbildungsmöglichkeiten, für die kein Vorstudium notwendig ist.

 

Ausbildungen (in Entwicklung)

Akademische Weiterbildungen

  • Diplomierter Systemischer Sozialmanager
  • Diplomierter Systemischer Beziehungscoach
  • Diplomierter Sozialpädagoge
  • Diplomausbildung Arbeits- und Sozialrecht
  • Diplomierter Experte für Soziale Kompetenz
  • Diplomierter Organisationsentwickler
  • Diplomierter Recruiting Experte
  • Diplomierter Ehrenamtskoordinator
  • Diplomierter Heimleiter
  • Diplomierte NLP Führungskraft
  • Diplomierter NLP Berater
  • Diplom Controlling Nudging Experte

 

Universität, Fachhochschule, Akademie (Kurse mit Zertifikat)

 

Master of Business Administration (MBA)-Fernstudium

  • MBA Sozialmanagement

 

Unsere Dozenten im Überblick

  • Projekt- und Zeitmanagement
    Univ.-Doz. Dr. Claus Ebster, MBA, M.Sc., Universität Wien
  • Sozialmanagement
    DDr. Günther Bauer, Fachhochschule Linz und Sozialakademie Wien
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
    Mag. Stefan Stichlberger, BScN, DGKP, Gesundheitsmanagement
  • Innovationsmanagement
    Prof. Dr. Johann Füller, Kathrin Treutlinger, MSc. & Robert Schimpf, MSc., Universität Innsbruck
  • Arbeitsrecht
    Mag.a iur. Eva Wagner MBA, Delfort Group AG, Legal Counsel
  • Personal, Leadership & Management Kompetenzen
    Dr. Ulrike Meissner, International HR Consulting & Training
  • Online Marketing und Social Media Management
    DDr. Elfi Furtmüller, Universität Innsbruck
  • Social Media Marketing und Online Kommunikation
    Viktoria Dirry, BSc., Wolfgang Halbwirth, Wirtschaftsakademie Wien
  • Organisationsentwicklung
    DDr. Günther Bauer, Fachhochschule Linz und Sozialakademie Wien
  • Social Media Strategie, Medienplanung und Erfolgsmessung
    DDr. Elfi Furtmüller, Viktoria Dirry, BSc., Wolfgang Halbwirth
  • Sozialrecht
    DDr. Günther Bauer, Fachhochschule Linz und Sozialakademie Wien
  • Gesundheitsmanagement
    Dr. Gerlinde Ottinger, Akademie für Gesundheitsberufe Wien
  • Rechtliche Grundlagen
    Mag.a iur. Eva Wagner MBA, Delfort Group AG, Legal Counsel
  • Datenschutzgesetz (DSG) und EU Datenschutz Grundverordnung (EU-DSGVO)
    Dipl.-Ing. Martin Lenz, Digitalisierungsexperte, Sandra Manianchira, Wirtschaftsakademie Wien
YouTube
LinkedIn
Google+
Facebook