Social Media Strategie, Mediaplanung und Erfolgsmessen

Ausgehend vom sehr interessanten Titel dieses Kurses war ich sehr gespannt darauf, mehr über die Themen Social Media Strategie, Mediaplanung und Erfolgsmessung zu erfahren. Hier eine kurze Zusammenfassung, welche Themen für mich besonders interessant waren.

Owned Media

 
Da es der Grundstein für den Erfolg oder Misserfolg ist, fand ich das Thema Social Media Strategie äußerst spannend. Die Möglichkeiten sowie Vor- und Nachteile die Paid, Earned und Owned Media bieten, gilt es unter den jeweils unternehmensspezifischen Gegebenheiten genau zu betrachten, um jeweils die passenden Maßnahmen zu wählen. Der wesentliche Vorteil von Owned Media ist, dass das Unternehmen selbst den Content bestimmt. Die meisten Unternehmen haben eine eigene Website, viele auch einen Social Media Auftritt. Beides wird dem Bereich „Owned Media“ zugeordnet. Ebenso zu Owned Media gehören unternehmenseigene Blogs und Apps, welche wohl für die wenigsten Unternehmen eine Selbstverständlichkeit sind. Zum einen liegt das am hohen laufenden Arbeitsaufwand, zum anderen an den hohen Setupkosten. Ein eigener Blog mag attraktiv und interessant klingen. Man muss sich jedoch die Frage stellen, ob man gewährleisten kann, regelmäßig interessante Beiträge zu bringen, die eine hohe Anzahl an Followern erreichen und begeistern kann und ob man die nötige Manpower dazu hat.

Paid Media

 
Paid Media bietet eine unendliche Fülle an werblichen Möglichkeiten. Je nach Unternehmensgröße und Etat kann es sinnvoll sein, dafür mit einer (Online) Media Agentur zusammen zu arbeiten und die Aktivitäten aus Print und Online aus einer Hand zu planen. Wesentlich im Bereich Paid Media sind auch die unterschiedlichen Abrechnungsmodelle wie Pay per Click.

Retargeting

 
Interessant für Werbetreibende sind auch die Möglichkeiten, die das Retargeting bietet. Dabei werden Besucher einer Website in einer Art Verfolgungsverfahren mittels Cookies markiert. Auf anderen Websites wird den Usern dann gezielt Werbung zugespielt. Das Ziel dabei ist es, einen Websitebesucher, der sich bereits für ein gewisses Produkt interessiert, gezielt immer wieder mit dem Produkt bzw der Marke in Berührung kommen zu lassen. Durch das Auslesen des Cookies auf anderen Websites können, exakt auf den User zugeschnittene, Werbemittel angezeigt werden.
Earned Media ist für das Unternehmen kostenlos und kann für andere User in Puncto Glaubwürdigkeit sehr wichtig sein. In den Bereich Earned Media gehören Bewertungen auf Bewertungsportalen, organische und virale Social Media Beiträge usw.

KPI’s

 
Der Bereich Online Marketing bietet im Vergleich zu zahlreichen klassischen Marketingmaßnahmen umfassende und exakte Möglichkeiten der Erfolgsmessung. Für den optimalen Einsatz der Ressourcen und die optimale Planung der Social Media Strategie ist die Erfolgsmessung von höchster Bedeutung. Jene Kennzahlen, die eingesetzt werden um Aufschluss darüber zu geben, ob die getätigten Maßnahmen positiven Einfluss genommen haben werden zusammenfassend KPI (Key Performance Indicators) genannt.
Da die Unternehmensziele unterschiedlich sind, variieren auch die KPIs, die jeweils zur Erfolgsmessung herangezogen werden.

Die Bandbreite der KPI reicht von der

  • Bounce Rate (Absprungrate) über die allseits bekannten
  • Cost per Click oder die Pageviews (Anzahl der Seitenaufrufe in einem bestimmten Zeitraum) bis hin zu Kennzahlen der Reichweitenmessung, wie die
  • Anzahl der Follower.

Im Bereich Social Media sind zudem noch die Content Rate und die Post Rate von Bedeutung.

am 19.05.2020 von Birgit Zeilinger erstellt