10 Frequently Asked Questions (FAQs) zu den MBAs

1. Welche Leistungen sind in der Studiengebühr inkludiert?

  • Digitale Unterrichtsmaterialien bsp. Powerpoint-Folien, offene Fragenkataloge zur
  • Prüfungsvorbereitung, Quizfragen, Lehrvideos, Fallstudien, Tippsheets für ein erfolgreiches Studium (Tipps Prüfungen, Tipps Hausarbeiten, Tipps Lernplattform, Tipps Ansprechpersonen)
  • Bereitstellung einer Lernplattform mit interaktivem Diskussionsforum
  • Betreuung der Teilnehmer während des Lehrganges
  • Korrektur von Prüfungen und Hausarbeiten
  • Betreuung von Masterarbeiten
  • Mündliche Abschlussprüfung (via skype conference call oder an der FH Burgenland), Erstellen und Versenden von Abschlussdokumenten, Studienerfolgsnachweisen und Studienbestätigungen

2. Fallen nach Bezahlung der Lehrgangsgebühr zusätzliche Kosten während des Studiums an?

  • Die Lehrgangsgebühr versteht sich als Pauschalpreis.
  • Es ist nur zusätzlich der ÖH-Beitrag (derzeit € 19.70 pro Semester) zu bezahlen. Der ÖH-Beitrag wird im Nachhinein eingehoben, je nach Ihrer tatsächlichen Studiendauer, welche Sie benötigt haben bis Studienabschluss.
  • Maximale MBA-Studiendauer sind 36 Monate (6 Semester x € 19,70 ÖH-Beitrag), Regelstudiendauer sind 18 Monate (3 Semester x € 19.70 ÖH-Beitrag), Mindeststudiendauer bei Antrag bei der Lehrgangsleitung auf Unterschreitung der Studiendauer sind 12 Monate.

3. Wird nach Abschluss ein international anerkannter akademischer Grad verliehen?

  • Ja, nach Abschluss wird von der FH Burgenland nach österreichischem Recht ein akademischer Grad verliehen.
  • Dieser akademische Grad darf international geführt werden.

4. Wie lange dauert der Aufnahmeprozess?

  • Nach Übermittlung aller erforderlichen Unterlagen erhalten Sie eine Aufnahmebestätigung innerhalb von zwei Wochen.

5. Wann ist Studienbeginn?

  • Da es keine festgelegten Semesterzeiten oder zeitlichen Einschränkungen gibt, können Sie Ihr Studium jederzeit aufnehmen.

6. Ist ein MBA Studium auch ohne Matura möglich?

  • Um vielen Interessierten den Zugang zu hochwertiger Weiterbildung zu ermöglichen, können Sie auch ohne Matura ein Studium absolvieren.
  • Voraussetzung dafür ist eine 3-jährige Berufspraxis und der Abschluss eines 3-semestrigen Expertenlehrgangs im Ausmaß von zumindest 60 ECTS oder die Absolvierung einer standardisierten schriftlichen Aufnahmeprüfung.

7. Können aufgrund von Vorstudien Anrechnungen vorgenommen werden?

  • Nein, bei Weiterbildungslehrgängen im Ausmaß von 60 ECTS können keine Module angerechnet werden.

8. Besteht die Möglichkeit, sich eine zuvor an einer anderen Institution eingereichte, positive Masterarbeit anrechnen zu lassen?

  • Nein, die Anrechnung einer Masterarbeit ist nicht möglich.

9. Wie sieht es mit der Betreuung während des Studiums aus?

  • Ihnen steht das Team der Studienabteilung, die Lehrgangsleitung, Tutoren, ein Helpdesk für technische, administrative und fachliche Fragen während des Lehrgangs zur Verfügung.
  • Sie haben zudem jederzeit die Möglichkeit, bei Fragen oder Schwierigkeiten eine/n StudienberaterIn zu kontaktieren.
  • Bei auftretenden technischen Problemen steht Ihnen der IT-Support mit Rat und Tat zur Seite.
  • Es gibt auch einen Info-Kurs auf der Lernplattform „FH-Infos und Tipps zum MBA-Studium“ wo Sie viele Fragen und Antworten rund ums Studium nachlesen können.

10. Wie wird die Qualität der Lehrgänge sichergestellt?

  • Bei den angebotenen Studien handelt es sich um Lehrgänge zur Weiterbildung gemäß § 9 Fachhochschul-Studiengesetz.
  • Die Qualitätssicherung dieser Lehrgänge erfolgt durch das AIM und die FH Burgenland.
  • Die Austrian Institute of Management GmbH wurde für die Entwicklung, Organisation und Durchführung von Akademischen Weiterbildungslehrgängen durch TÜV AUSTRIA zertifiziert.
  • Die FH Burgenland wurde 1994 gegründet. An der FH Burgenland studieren ca. 2.000 Studierende und arbeiten 180 MitarbeiterInnen.
  • Fast 6.500 AbsolventInnen in guten Positionen und eine Beschäftigungsquote von rund 98% beweisen die hohe Ausbildungsqualität an der Hochschule FH Burgenland
YouTube
LinkedIn
Google+
Facebook