Erfahrungsbericht zum Lehrgang „Diplomierte*r Marketingmanager*in“

Diese praxisorientierte Ausbildung hat mir sehr viel Spaß gemacht und das Lernen hat sich nicht wie Lernen angefühlt. Die Kurse sind sehr hochwertig und vermitteln guten Input. In der Elternzeit ist es von großem Vorteil, wenn man sich die Zeit zum Lernen frei einteilen kann und wenn man sich die Prüfungen auch frei einteilen kann.

Zu Begin meiner Bildungskarenz habe ich mich für folgenden Lehrgänge entschieden:

  • Online Marketing & Social Media Management
  • Pressearbeit
  • Social Media Marketing & Online Kommunikation
  • Video Marketing

Zu Beginn konnte ich mich eigentlich kaum entscheiden, welche Kurse bzw. welche Ausbildung ich machen soll, da alle sehr interessant gestaltet sind und es unterrichten ausschließlich Profis, die über langjährige Erfahrung verfügen.

Da ich beruflich im Marketing in einem mittelständischen Unternehmen arbeite, ist diese Ausbildung eine große Bereicherung für mich und das Unternehmen und man bekommt einen guten Überblick über die wesentlichen Einsatzbereiche und Chancen, die das Digital Marketing heute bietet. Ich wollte mich durch gezielte Weiterbildung spezialisieren. Da ich bereits im Marketing Erfahrung gesammelt habe, bin ich davon überzeugt, dass ich mit dieser fundierten Ausbildung erheblich zum Unternehmenserfolg beitragen kann. Es ist auch wichtig, dass man ständig über die neuesten Trends und Entwicklungen im digitalen Marketing informiert ist.

2013 habe ich auch eine private Ausbildung gemacht im Bereich Online und Social Media Marketing. Dies ist natürlich schon einige Jahre her und es hat sich viel getan seither. Die Digitale Welt entwickelt sich in einem rasanten Tempo und diejenigen, die nicht mit der Zeit gehen, werden leider dann zurückgelassen. Mit den Kursen, die ich belegt habe, die natürlich laufend an die rasante Entwicklung im Online Marketing angepasst werden, konnte ich wieder viel dazulernen und mein Know-How im Bereich Online Marketing auffrischen und auf den neuesten Stand bringen.

Des Weiteren lernt man, um im Wettbewerb erfolgreich zu sein, dass das Unternehmen stets neue Wege finden muss, um Kunden zu erreichen und zu begeistern. Jedoch ist das oft gar nicht so einfach, denn die Herausforderungen im Digital Marketing sind vielfältig.

Auch ich habe unser mittelständisches Unternehmen digital angepasst und den passenden Social-Media-Kanälen zugeordnet sowie das Trichtermodell angewendet, welches dazu dient aus einem Interessenten einen wertvollen Kunden zu machen, indem dieser mehrere Touchpoints durchläuft. Ich habe unsere SEO verbessert und unsere Webseite mit Google Analytic und diverse andere Tools verbunden.

Auch die zusätzlichen Videos und das zusätzliche Infomaterial sind sehr informativ.

Das Nachrichtenforum und die Blogbeiträge sind sehr interessante Plattformen wo man sich gut und fachlich austauschen kann. Hier kann man sich viele praxisnahe Tipps, Tricks und Inputs holen.

Am meisten haben mich die Diskussionen über TIK TOK interessiert. Ich bin ein großer Fan aller Social-Media-Kanäle nur bei TIK TOK bin ich noch nicht angemeldet bzw. habe ich keinen Account. Absichtlich!! Ich finde Facebook und Co. sind schon genug große digitale Zeitfresser und da wollte ich nicht noch ein Digitales Medium in meine Reale Welt lassen. Ich versuche mittlerweile am Wochenende mich OFFLINE zu schalten von all den Online Medien und ich muss sagen, es tut mir und meinem Umfeld sehr gut und ich werde es beibehalten.

Fazit

Nach Absolvierung der Kurse bin ich davon überzeugt, dass ich über fundiertes Fachwissen und Kompetenzen verfüge, um als Expertin im Bereich Online-Marketing zu bestehen.
In unserem mittelständischen Unternehmen bin ich nach Absolvierung der Kurse fähig, eigenständig ein Online Marketing Konzept zu entwickeln und das Unternehmen in die Digitale Welt zu integrieren.

am 14.11.2023 von Teilnehmerin des Lehrgangs Diplomierte*r Marketingmanager*in erstellt